Notfallmassnahmen

Notfallmassnahmen

 

Die Anaphylaxie ist ein medizinischer Notfall. Sofortiges Handeln ist lebenswichtig. Wenn Sie Notfallmedikamente besitzen, sind sie in deren Handhabung instruiert. Im Zweifel kontaktieren Sie den Notruf (112 oder 144).

Eine Anaphylaxie braucht nach der Erstversorgung durch den Patienten (sofern er die Medikamente bereits hat) immer den Notarzt / die Ambulanz zur weiteren Überwachung.

Das wichtigste Medikament in der Akuttherapie bei Anaphylaxie ist Adrenalin ( Epinephrin), in der Schweiz erhältlich als EpiPen® oder Jext®, in Deutschland als Fastjekt®, Jext® oder Emerade®.

WICHTIG: Wann soll der Autoinjektor gesetzt werden?

Allergologen raten, den Autoinjektor selbstverständlich bei klaren Symptomen der Atmung und/oder des Herz-Kreislauf-Systems zu setzen. Der Pen soll auch gesetzt werden, wenn heftige Reaktionen an sowohl Haut als auch Magen-Darm-Trakt eintreten.

Sodann ist der Pen auch bei jeglichen (auch leichten) Reaktionen nach sicherem Kontakt mit bekanntem, individuellen Anaphylaxie-Auslöser einzusetzen.

Hier eine detaillierte Erklärung dazu von AAAI:

http://www.aaaai.org/ask-the-expert/when-epinephrine-injection

Ein adäquater Notfallplan findet sich hier:

https://www.ck-care.ch/documents/10181/14458/Anaphylaxie_d_201609.pdf